Jugendhilfe

Verschiedene Formen

Wenn ich schwach bin,
bin ich stark

Eine Frau schaut ihrem Sohn bei den Hausaufgaben zu, ein kleineres Kind sitzt auf ihrem SchoßHilfen möglichst früh: die beste Grundlage für den weiteren Weg ins LebenFoto: DCV

Das Leben in einer Familie ist nicht immer einfach. Manchmal kommt es zu Konflikten, manchmal gar zu Krisen. In solchen Situationen Hilfe in Anspruch zu nehmen, ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Stärke. Fast ist man erinnert an die Paulus-Worte "Wenn ich schwach bin, bin ich stark" (2 Kor 12,10). Heilsam für alle kann es in solchen Fällen sein, die Beratung durch einen Therapeuten zu nutzen.

In schwierigen Familiensituationen kann es ebenfalls eine gute Lösung sein, ein Kind vorübergehend von einer dafür qualifizierten Einrichtung aufnehmen zu lassen. Die Mitarbeiter wissen nicht nur Rat für die Kinder, sondern auch für die überforderten Eltern.

Im Bereich des Landes-Caritasverbandes gibt es Jugendhilfeeinrichtungen mit rund 150 Plätzen. Das Angebot reicht von Erziehungsberatung über heilpädagogische Tagesgruppen bis hin zu Wohngruppen für Kinder oder Jugendliche.

Links