URL: www.lcv-oldenburg.de/verband/zertifizierung/
Stand: 26.05.2015

Pressemitteilung

Doppeltes Siegel für Landes-Caritasverband

Vechta. Offiziell zertifiziert ist seit Montag, 1.Dezember, der Landes-Caritasverband für Oldenburg. Das Zertifikat über die Prüfung nach DIN EN ISO 9001 und nach AZAV überreichte im Rahmen einer Feierstunde ‚TÜV NORD‘ AudItorin Ina Garroth (Essen/Ruhr).

Der katholische oldenburgische Verband "gehört damit zu den wenigen Caritas-Spitzenverbänden bundesweit, die diese Auszeichnung erhalten haben", sagte der für den Bereich Qualitätsmanagement zuständige stellvertretende Caritasdirektor Dr. Martin Pohlmann im Rahmen einer Feierstunde.

Durch die AZAV-Zertifizierung (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) können Arbeitgeber 50 Prozent der Weiterbildungskosten von der ARGE zurück erstattet bekommen, wenn der Mitarbeiter jünger als 45 Jahre ist. Hat er dieses Lebensjahr überschritten, bekommt er sogar 75 Prozent der Kosten erstattet, erläuterte QM-Experte Horst Geers vom Landes-Caritasverband.

Hintergrund sei das Bemühen, Menschen im Beruf zu halten. Voraussetzung ist, dass die Caritas-Qualifikation mehr als 160 Stunden umfasst. Der LCV sei die einzige Pflege-Weiterbildungsstätte in Niedersachsen, die dieses Qualitätssiegel vorweisen könne, so Tepe.

Pohlmann freute sich weiterhin, dass durch die mehrjährige Vorbereitung Abläufe verbessert und beispielsweise Rückmeldungen von Fortbildungsteilnehmern systematisch ausgewertet würden. Daten- ebenso wie Arbeits- und Brandschutz wurden verbessert. Die Einarbeitung neuer Mitarbeiter wurde systematisiert, Mitarbeitergespräche finden regelmäßig statt. Der ‚TÜV NORD‘ wird das Niveau künftig jährlich überprüfen. 

Zitat:
"Man kann sich täglich über 1000 Kleinigkeiten aufregen. Man ist aber nicht dazu verpflichtet."

Prälat Peter Kossen im Rahmen der Feierstunde

Dietmar Kattinger, 03.12.2014

 

Copyright: © caritas  2017