URL: www.lcv-oldenburg.de/aktuelles/presse/katholische-kindertagesstaetten-stark-gewachsen-f6238d66-0a34-4bab-8c0c-7f78853a8ed7
Stand: 22.01.2019

Pressemitteilung

Katholische Kindertagesstätten stark gewachsen

Die Zahl der katholischen Kindertagesstätten zwischen der Nordsee und den Dammer Bergen ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Das haben 13 Leiterinnen am Donnerstag, 23. Mai, in einem Gespräch mit Weihbischof Wilfried Theising im Vechtaer ‚Haus der Caritas‘ stellvertretend für alle 122 katholischen Einrichtungen zwischen der Nordsee und den Dammer Bergen bestätigt.

So ist die Zahl der Einrichtungen im Vergleich der Jahre 2013 / 2014 zum Jahr 2017 / 2018 von 112 auf 122 gestiegen, die der Gruppen von 468 auf 551, führte Caritas-Fachberaterin Gabriele Becker aus. Habe es vor vier Jahren noch 66  Integrationsgruppen gegeben, sei deren Zahl auf 77 angestiegen. Die Gruppen für Krippenkinder habe sich von 78 auf 124 erhöht. Ein regionales Spezifikum seien dabei Einrichtungen mit acht bis neun Gruppen, so Becker.

Eine Entwicklung anlässlich der Theising allen Mitarbeitenden in den Kindertagesstätten seinen Dank und seine Anerkennung aussprach.
Wissend, dass dieses Wachstum die Leiterinnen durch immer neue Aufgaben nicht selten an ihre Belastungsgrenze bringe.

In Delmenhorst etwa ist eine Leiterin Vorgesetzte für 35 Mitarbeitende. 200 pädagogische Fachkräfte arbeiten alleine in den katholischen Kindertagesstätten im Gebiet der Stadt Damme. Als belastend wirke sich weiterhin ein eklatanter Fachkräftemangel aus, so die Leiterinnen der katholischen Einrichtungen. Tendenzen im Oldenburger Land, die durch eine aktuelle Studie auch für Kindertagesstätten im übrigen Bundesgebiet belegt würden, so Becker.

Copyright: © caritas  2019